Aktuelles
 
 
▪ Ausstellungen
 

Die Zwillinge Siegbert und Siegmund Hahn - Malerei und Graphik

Sonntag 21. April bis Sonntag 16. Juni 2013
Galerie der Stadt Sindelfingen

71063 Sindelfingen, Marktplatz 1 (Tel. 07031-94392)
Geöffnet:    Mo-Fr  10-18 Uhr
                 Sa+So, Feiertag  10-17 Uhr
Eintritt frei
Eröffnung am Sonntag, 21. April 2013, um 11 Uhr, in Anwesenheit von Siegbert Hahn.
Drei Sonntags-Treffen jeweils um 15 Uhr werden angeboten:
Am 12. Mai erzählt
Siegbert Hahn  in einem Künstlergespräch über sich und seinen verstorbenen Bruder Siegmund.
Am 2. Juni und 16. Juni lädt das Museum zu einer Führung durch die Ausstellung ein.
www.galerie-sindelfingen.de


 

 
 
▪ Publikationen
 

Die Sinnbilder von Siegbert Hahn werden immer wieder gerne als Titelbilder oder für Beiträge in Zeitschriften ausgewählt. Nachfolgend ein paar Beispiele:

 

(1)

Das Bild 'Winterbaum' (2009, 60 x 50 cm, Öl auf Leinwand) haben wir der in Zürich erscheinenden Zeitschrift 'Astrologie heute' zur Veröffentlichung als Titelbild des Heftes Nr. 155 (Febr./März 2012) erlaubt.

Die Hefte sind im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich (ISSN 1422-9218).

Verlag:  Albisriederstraße 232, 8047 Zürich (Schweiz), Tel: 0041 - 43 343 33 00. Der Web-Link direkt zur Zeitschrift:  www.astrologieheute.ch

   

(2) 

In der Ausgabe Oktober 2008 (Nr. 494) der Zeitschrift 'MUT' ('MUT' ist ein Forum für Kultur, Politik und Geschichte) wurden folgende Bilder veröffentlicht:

'Der Weg nach Utopia' (1994, 100 x 80 cm)
'Die 'Verschwörung' (1970, 24 x 30 cm)
ISSN 0027 - 5093

Verlag:  Postfach, D - 27328 Asendorf, Tel: 04253-566, www.mut-verlag.de

   
(3) Die laotisch-deutsche Schriftstellerin Martina Khamphasith hat auf der Titelseite ihres Bandes 'The last fruit' sowie des deutschsprachigen Bandes 'Die letzte Frucht' das Siegbert Hahn-Gemälde 'Die letzte Frucht' (2005, 110 x 80 cm) mit unserem Einverständnis reproduziert (2009, Sivavath Printing Press Vientiane).
   
(4)

Die US-amerikanische Dichterin Catherine Rankovic hat auf der Titelseite ihres Bandes 'Island Universe' das Gemälde 'Die vielen Wirklichkeiten' (2000, 60 x 85 cm) von Siegbert Hahn mit unserem Einverständnis reproduziert (2007, Wind Span Press, ISBN 978-1-59594-194-7).

   
(5) Der Münchener Kösel-Verlag hat in den bisher zwei Auflagen des Unterrichtswerks für Gymnasien 'Religion vernetzt' (2007 und 2008) das Gemälde 'Über der Land-schaft' (1994) farbig abgebildet (ISBN 978-3466-50706-1).  Es ist auch im Kunst-band 'Natura mystica' S. 210 reproduziert.
   
(6) Im Schulbuch 'Mensch und Politik' (Sozialkunde Bayern, Klasse 11) des Schroedel Verlages ist auf Seite 142 das folgende Gemälde von Siegbert Hahn farbig reproduziert:  'Der Weg nach Utopia', 1994 (ISBN 978-3-507-10872-1).  Das Gemälde ist im Besitz des dbb, Berlin und auch abgebildet im Kunstband 'Natura mystica' (2001), S. 47. 
 
 
▪ Kulturhistorisches Museum in Stralsund
 
Es besitzt das Siegbert Hahn-Gemälde 'Das Erd-Ei', 1988, 100 x 100 cm.


 
 
▪ Wohnen mit Bildern von Siegbert Hahn
 

Die Aufnahmen sind von verschiedenen Bildbesitzern in ihren Wohnungen gemacht worden.  Diese Reihe wird gern fortgesetzt, falls Bildbesitzer geeignete Aufnahmen einsenden (egal in welchem Speichermedium oder per Email).  Wir freuen uns über Ihre Zusendung !  Bitte machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch:  Sie machen damit Ihr Bild weltweit bekannt.  Dass dies von uns ohne Nennung von Namen und Ort geschieht, ist selbstverständlich !

 

                     

 
            
 
 
  
 
  
   
   
Verwandlung (1977) 80 x 100 cm

 
                                                                                                        

 

Nächtliche Vision (1977) 100 x 80 cm 
 
 
▪ Einsichten und Aussichten
 
"Ignorantia non est argumentum."
('Nichtkenntnis ist kein Argument.'  Oder:  'Mach dich erst kundig, bevor du urteilst.')

Baruch de Spinoza, Philosoph, 1632 - 1677 (45 Jahre)

 

"Es gab keine Wahrheit, es gibt keine Wahrheit, es wird keine Wahrheit geben  -  das ist die Wahrheit."

Gertrude Stein, Schriftstellerin, 1874 - 1946 (72 Jahre)

 
"Der Künstler, der sich mit dem Zeitgeist vermählt, wird bald zum Witwer."

Werner Schmalenbach, Kunsthistoriker, 1920 - 2010 (89 Jahre)

 
"Der Künstler darf nie zum Günstling seiner Zeit werden."

Friedrich Schiller, Dichter, Historiker, 1759 - 1808 (49 Jahre)

 
"Die Bestseller-Listen von heute sind die Friedhofslisten von morgen."

Siegfried Unseld, Verleger, 1924 - 2002 (78 Jahre)

 
"Wir haben die Kunst, um nicht an der Wirklichkeit zugrunde zu gehen."

Friedrich Nietzsche, Philosoph, 1844 - 1900 (56 Jahre)

 
"Das Leben ist viel zu kurz, um einen minderwertigen Wein zu trinken."

Martin Luther, Reformer, 1483 - 1546 (63 Jahre)

 
"Tutto è un scherzo d'amore."
("Alles ist ein Spiel der Liebe") [Tutto  =  das Sein, das Leben, das Schicksal]

P. Pio, Kapuzinermönch, 1887 - 1968 (81 Jahre)

 
"Wir müssen Gott vor den Religionen schützen."
"Das Hässliche gelingt immer."

Entnommen aus seinem Buch: 'Windblüten - Aphorismen', Siegbert Hahn, Maler, 1937

 

"Wenn die Vergangenheit nicht mehr länger die Zukunft erleuchtet, dann wandelt der Geist im Dunkeln."

Alexis de Tocqueville, Politiker, Historiker, 1805 -1859 (54 Jahre)

 

"A donde fueres, haz lo vieres !"

In Südamerika öfters gehört:  Allen Immigranten weltweit zum Nacheifern gewünscht.
 Die englische Entsprechung lautet:  'When in Rome, do what the Romans do!'

 
 
 

Wir danken Ihnen für den Besuch unserer Webpräsentation.  Ab und zu wird sie ergänzt.  Schauen Sie wieder herein !  Wir heißen Sie willkommen.